Lesen

http://www.youtube.com/watch?v=c_nafAQ1Tj0



You saw my pain, washed out in the rain
 Broken glass, saw the blood run from my veins
 But you saw no fault no crack in my heart
 And you kneel beside my hope torn apart
 But the ghosts that we knew will flicker from you
 And we’ll live a long life
 So give me hope in the darkness that I will see the light
 Cause oh that gave me such a fright
 But I will hold as long as you like
 Just promise me we’ll be alright

 So lead me back
 Turn south from that place
 And close my eyes from my recent disgrace
 Cause you know my call
 We’ll share my all
 Now children come and they will hear me roar
 So give me hope in the darkness that I will see the light
 Cause oh that gave me such a fright
 But I will hold as long as you like
 Just promise me that we’ll be alright

 But hold me still bury my heart on the cold
 And hold me still bury my heart on the cold

 So give me hope in the darkness that I will see the light
 Cause oh that gave me such a fright
 But I will hold on as long as you like
 Just promise me that we’ll be alright

 But the ghosts that we knew will flicker from you
 And we’ll live a long life

 http://www.youtube.com/watch?v=XxNj87qIepU

Vertrauen wird dadurch erschöpft, daß es in Anspruch genommen wird.
Bertholt Brecht

Rilke- Der Schwan

Diese Mühsal, durch noch Ungetanes
schwer und wie gebunden hinzugehn,
gleicht dem ungeschaffnen Gang des Schwanes.

Und das Sterben, dieses Nichtmehrfassen
jenes Grunds, auf dem wir täglich stehn,
seinem ängstlichen Sich-Niederlassen – :

in die Wasser, die ihn sanft empfangen
und die sich, wie glücklich und vergangen,
unter ihm zurückziehen, Flut um Flut;

während er unendlich still und sicher
immer mündiger und königlicher
und gelassener zu ziehn geruht.

 

 

Brecht- Über die Verführung von Engeln

Engel verführt man gar nicht oder schnell.

Verzieh ihn einfach in den Hauseingang

Steck ihm die Zunge in den Mund und lang

Ihm untern Rock, bis er sich naß macht, stell

Ihm das Gesicht zur Wand, heb ihm den Rock

Und fick ihn. Stöhnt er irgendwie beklommen

Dann halt ihn fest und laß ihn zweimal kommen

Sonst hat er dir am Ende einen Schock.

Ermahn ihn, dass er gut den Hintern schwinkt

Heiß ihn dir ruhig an die Hoden fassen

Sag ihm, er darf sich furchtlos fallen lassen

Dieweil er zwischen Erd und Himmel hängt –

Doch schau ihm nicht beim Ficken ins Gesicht

Und seine Flügel, Mensch, zerdrück sie nicht.

 

Rilke

Weltenweiter Wandrer
walle fort in Ruh …
also kennt kein andrer
Menschenleid wie du.

Wenn mit lichtem Leuchten
du beginnst den Lauf,
schlägt der Schmerz die feuchten
Augen zu dir auf.

Drinnen liegt – als riefen
sie dir zu: versteh! -
tief in ihren Tiefen
eine Welt voll Weh …

Hildegard Knef

Mit sechzehn sagte ich still, ich will,
will groß sein, will siegen, will froh sein, nie lügen,
mit sechzehn sagte ich still, ich will,
will alles, oder nichts.

Für mich soll’s rote Rosen regnen,
mir sollten sämtliche Wunder begegnen.
Die Welt sollte sich umgestalten,
und ihre Sorgen für sich behalten.

Und später sagte ich noch, ich möcht’
verstehen, viel sehen, erfahren, bewahren,
und später sagte ich noch, ich möcht’
nicht allein sein, und doch frei sein.

Für mich soll’s rote Rosen regnen,
mir sollten sämtliche Wunder begegnen.
Das Glück sollte sich sanft verhalten,
es soll mein Schicksal mit Liebe verwalten.

Und heute sage ich still, ich soll
mich fügen, begnügen, ich kann mich nicht fügen,
kann mich nicht begnügen, will immer noch siegen,
will alles, oder nichts.

Für mich soll’s rote Rosen regnen,
mir sollten ganz neue Wunder begegnen.
Mich fern vom alten Neu entfalten,
von dem was erwartet, das meiste halten.
Ich will…, Ich will…!

Hinterlasse eine Antwort